HauptpunktUeberunsoben.JPG

160 Jahre soziales Wohnen im Hochfeld:

Nicht ganz ernst gemeint ist die Addition von Unternehmensbestand und Alter der Wohnanlage. Dennoch zwei markante Jubiläen. 85 Jahre WBG und 75 Jahre Wohnanlage Hochfeld.

Im Rahmen eines „Feschtle“ im Bahnpark dankte die WBG am 31. Mai 2012 den rd. 900 Mietern für deren Geduld und Kooperation während der Modernisierung von rd. 530 Wohnungen im Augsburger Hochfeld.

Insgesamt investierte die WBG über € 30 Mio. in wohnwertverbessernde und energieeinsparende Baugewerke. In den vergangenen vier Jahren wurden Fassaden, Keller- und oberste Geschoßdecken gedämmt und neue Fenster mit Wärmeschutzverglasung sowie eine Zentralheizung mit Gasbrennwerttechnik eingebaut. Alle Wohnungen erhielten Balkone und Stromverstärkung für vielfältige Elektrogeräte. Rd. 40 Wohnungen bekamen auch Aufzüge und sind dadurch barrierefrei erreichbar. Das Projekt förderte der Freistaat Bayern mit insgesamt € 23 Mio. So konnten die Nettomieten auf € 5,30 - € 5,50/m² Wfl. monatlich begrenzt werden.

Im Rahmen der Feierlichkeiten vergab das Unternehmen Spenden i.H.v. € 50.000,- für soziale Zwecke.

Geselligkeit noch vor dem Essen

Geselligkeit noch vor dem Essen…

…und gemütliche Nachbarschaft.
…und gemütliche Nachbarschaft.
Gute Stimmung in der Dampflokhalle.
Gute Stimmung in der Dampflokhalle.
Die Eisenbahn war gewerbliches Fundament für das Wohnen im Hochfeld.
Die Eisenbahn war gewerbliches Fundament für das Wohnen im Hochfeld.
Blumen für die älteste Mieterin, Frau Schiemann, vom Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzenden der WBG-Unternehmensgruppe Herrn Dr. Kurt Gribl.
Blumen für die älteste Mieterin, Frau Schiemann, vom Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzenden der WBG-Unternehmensgruppe Herrn Dr. Kurt Gribl.
Durch den Paten, WBG-Aufsichts- und Stadtrat, Herrn Dieter Benkard, erhielt Herr Stuhler vom Stadtverband der Kleingärtner von Herrn Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Herrn Bürgermeister Hermann Weber € 5.000,- für den Aufbau von Kinderspielplätzen,…
Durch den Paten, WBG-Aufsichts- und Stadtrat, Herrn Dieter Benkard, erhielt Herr Stuhler vom Stadtverband der Kleingärtner von Herrn Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Herrn Bürgermeister Hermann Weber € 5.000,- für den Aufbau von Kinderspielplätzen,…
…ebenso wie Frau Hannelore Weber (Kirchengemeinde St. Thomas) durch die Patin, Aufsichts- und Stadträtin, Frau Uschi Reiner, für den sozialen Mittagstisch Bedürftiger.
…ebenso wie Frau Hannelore Weber (Kirchengemeinde St. Thomas) durch die Patin, Aufsichts- und Stadträtin, Frau Uschi Reiner, für den sozialen Mittagstisch Bedürftiger.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK