HauptpunktUeberunsoben.JPG

Wohnbaugruppe feiert Mieterfest im Bärenkeller

D81 1082

Augsburg, 17. Oktober 2018 - Für insgesamt rund 7,9 Millionen Euro hat die Wohnbaugruppe Augsburg zwei Wohnanlagen mit 118 Wohnungen im Bärenkeller modernisiert. Als Dank für die Geduld und das Verständnis während der Bauarbeiten hat die Wohnbaugruppe die Bewohner am gestrigen Abend zu einem Mieterfest eingeladen. Auch Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl besuchte zu diesem Anlass die Mieterinnen und Mieter, um gemeinsam die überstandene Bauzeit zu feiern.

Die Wohnbaugruppe Augsburg hat 118 Wohnungen im Stadtteil Bärenkeller für rund 7,9 Mio. Euro energetisch und wohnwertverbessernd modernisiert. Nach knapp zwei Jahren sind die Arbeiten an den beiden Wohnanlagen im Drossel- und im Lerchenweg fertiggestellt. Nachdem die Modernisierung im bewohnten Zustand durchgeführt werden musste, hat die Wohnbaugruppe Augsburg die Bewohner zu einem Mieterfest eingeladen. „Wir sind uns bewusst, dass die Umbauzeit sehr anstrengend und mit vielen Strapazen verbunden war. Mit diesem Fest möchten wir uns bei den Mieterinnen und Mietern für ihre Geduld und ihr Verständnis bedanken“, sagt Wohnbaugruppe-Geschäftsführer Dr. Mark Dominik Hoppe. Auch Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl kam zum Fest in den Bärenkeller, um gemeinsam mit den Mietern die überstandene Bauzeit zu feiern.

Investition in den Wohnungsbestand

Aufgabe der Wohnbaugruppe Augsburg ist nicht nur der Bau neuer Wohnungen. Ebenso wichtig sind die Pflege und der Erhalt des Bestands. Allein im Jahr 2017 hat die städtische Wohnungsbaugesellschaft 16,7 Mio. Euro in die Instandhaltung ihrer über 10.000 Wohnungen investiert.

Geringerer Energieverbrauch dank Sanierung

Die beiden modernisierten Wohnanlagen stammen aus der Mitte der 1950er Jahre. Zu den Maßnahmen zählten u. a. der Einbau einer aktiven Wohnraumbelüftung und einer Zentralheizung, die Erneuerung der Bäder, die Anbringung von Balkonen und eines Fassadenvollwärmeschutzes sowie Dämmungsarbeiten. Des Weiteren wurden die Treppenhäuser saniert und die Außenanlagen neugestaltet. Dank der Investition des Freistaats im Rahmen des Bayerischen Modernisierungsprogramms in Höhe von 7,1 Mio. Euro können die Mieten trotz der verbesserten Wohnqualität in einem sozial verträglichen Bereich bleiben. Vor der Modernisierung betrug der Mietpreis durchschnittlich 4,40 Euro pro Quadratmeter, danach liegt er bei durchschnittlich 6,49 Euro pro Quadratmeter.

Fertigstellung des Neubauprojekts „Bärenstraße“

Im Stadtteil Bärenkeller bewirtschaftet die Wohnbaugruppe knapp 800 Wohnungen. Mit der Fertigstellung der Neubaumaßnahme in der Bärenstraße 44-54, die zeitgleich zum Mieterfest Mitte Oktober erfolgte, kommen weitere 42 geförderte Wohnungen dazu. Im Hinblick auf das gesamte Stadtgebiet ist damit der Bestand der Wohnbaugruppe Augsburg auf insgesamt 10.048 Wohneinheiten angewachsen.

2018 10 17 Übersicht  

 Wohnbaugruppe-Geschäftsführer Dr. Mark Dominik Hoppe begrüßte die Gäste beim Mieterfest.

2018 10 17 Dr. Gribl 

Nicht nur auf den Bau neuer Wohnungen kommt es an. Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl betonte, dass es ebenso wichtig ist, die Wohnqualität im Bestand zu erhalten. 

Fotos: Marco Dinaro (Wohnanlage), Barbara Gandenheimer 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK