19.12.2022

Augsburgs erstes Studentenwohnheim wird ab 2023 umfangreich modernisiert

Die Wohnbaugruppe Augsburg modernisiert das Studentenwohnheim an der Lechbrücke ab Frühjahr 2023. Innerhalb von zwei Jahren soll das Hochhaus aus den frühen 1970er Jahren energetisch saniert und wohnwerttechnisch verbessert werden. Anschließend wird es wieder an das Studentenwerk Augsburg vermietet.

Im März 2023 starten die Renovierungsarbeiten an Augsburgs erstem und höchstem Studentenwohnheim. Unmittelbar nach der Gründung der Universität Augsburg wurde mit der Planung des Gebäudes nahe der Ulrichsbrücke begonnen und das Hochhaus in den Jahren 1972/73 errichtet. Seitdem wird es an das Studentenwerk Augsburg vermietet, welches sich wiederum um die Vergabe an die Studierenden kümmert. Die Bewohnenden wurden frühzeitig im Sommersemester 2021 über die anstehende Modernisierung informiert.

Neue Gemeinschaftsflächen für die Mieterschaft

Die Modernisierung umfasst die bauliche Sanierung sowie die energetische Ertüchtigung des Gebäudes und soll mehr Aufenthaltsqualität schaffen. Die Dachterrasse bietet in Abstimmung mit dem Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr künftig Platz für Sport, Entspannung und Austausch. Dies soll auch in vier neu geschaffenen Gemeinschaftsräumen im Haus fortgesetzt werden. Die 255 Einzelapartments werden grundlegend überarbeitet und erhalten neue Fenster, Türen, Innenausstattung, Bodenbeläge und Bäder. „Nach 50 Jahren ist eine umfassende Sanierung notwendig. Mit dem starken Partner Studentenwerk können wir auch bei hohen Kosten den Studierenden langfristig das bieten, was sie benötigen: ein bezahlbares Zuhause während der Studienzeit“, freut sich Dr. Mark Dominik Hoppe, Geschäftsführer der Wohnbaugruppe Augsburg.

50 Jahre Partnerschaft

„Unsere partnerschaftliche Kooperation mit der Wohnbaugruppe beim Betrieb der Wohnanlage an der Lechbrücke hat sich in den letzten 50 Jahren bewährt. Viele Generationen von Studierenden haben in dem stadtbildprägenden Haus einen besonderen Lebensabschnitt verbracht und erinnern sich gerne an das Leben im Hochhaus. Die grundlegende Sanierung ist eine planerische Herausforderung, die von der Wohnbaugruppe professionell betreut wird. Wir freuen uns, dass wir den Augsburger Studierenden hier nach der Sanierung hochwertigen, zeitgemäßen Wohnraum zu kostengünstigen Preisen bereitstellen können“, so Doris Schneider, Geschäftsführerin beim Studentenwerk Augsburg.

7 Mio. € für energetische Maßnahmen

Vom Freistaat Bayern wurde eine Fördersumme in Höhe von fast 10 Mio. € im Rahmen des Förderprogramms „Wohnraum für Studierende“ gewährt. Insgesamt investiert die Wohnbaugruppe Augsburg ca. 25 Mio. € in die Modernisierung. Rund 7 Mio. € fließen in die energetische Ertüchtigung des Gebäudes. Somit kann der Endenergieverbrauch für das Gebäude um 62 Prozent reduziert werden, der CO2-Ausstoss sogar um 68 Prozent. Wichtigster Punkt dabei ist der Anschluss des Studentenwohnheims an das Fernwärmenetz der Stadtwerke Augsburg.

Foto: Wohnbaugruppe Augsburg

zurück

Wir ziehen um!

Ab dem 12. August 2024 finden Sie unsere Unternehmenszentrale an ihrer neuen Adresse in der
 
Bürgermeister-Ackermann-Straße 20
86156 Augsburg

 
Aufgrund des Umzugs bleibt unsere Zentrale für den Kundenverkehr im Zeitraum vom 29. Juli – 9. August 2024 geschlossen. Sie erreichen uns jedoch weiterhin telefonisch
(Tel.: 0821 5044-64700) oder per Mail (service@wohnbaugruppe.de) zu den gewohnten Servicezeiten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.